Startseite

Klassentreffen sind eine eigene Veranstaltung, insbesondere nach mehr als 45 Jahren!

Also begab ich mich mit bangen Herzen zu der schönen Burgstadt Stolpen. Auch wenn wir nur wenige waren (11 von 60), so bleibt bei den Anwesenden die Hoffnung, dass sichirgendwann mal mehr anmelden und kommen würden. An der Gebrechlichkeit des Körpers kann es nicht ausschließlich liegen. Die Frage danach, welchen Sinn oder Vorteil so etwas mit sich bringt, kann es auch nicht sein. Und überlastet sind wir alle in unserem Alter. Die Einen mit den Enkeln, die anderen mit den Wiedrigkeiten des Alltag.

Also freue ich mich auf ein nächstes Treffen 2020, eventuell in der alten Heimat Golchen! Mach hin, Herbert M. und organisiere etwas!